PR-Know-how Rezensionen Tipps & Tools

Fachwissen auf die Ohren: Neuer Podcast über Social Media

Leser des Letternleuchten-Blogs wissen, dass ich Podcast-Fan bin.  Auf dem Fahrrad, in der S-Bahn, auf dem Weg zwischen zwei Kundenterminen, meist vertreibe ich mir die Zeit mit den Stöpseln meines MP3-Players in den Ohren. Wenn ich dabei noch etwas lernen kann, umso besser. Deshalb freue ich mich immer, wenn ich ein neues Angebot entdecke – wie vor ein paar Tagen das Podcast-Debüt des Bundesverbands Community Management (BVCM).

Der Social Media Podcast

Beim Social Media Podcast dreht sich, wie der Name sagt, alles um Social Media und Community Management. Florian Stöhr, Sascha Pfeiffer und Paul Baumann – alle drei aktive Social-Media- und Community-Manager – haben sich vorgenommen, die Diskussionen und Neuigkeiten rund um digitale Kommunikation und Social Media aufzugreifen und zu besprechen. Subjektiv, meinungsstark und ohne Anspruch auf Tagesaktualität. Je nach Thema sollen in späteren Folgen auch Gäste zu Wort kommen. Das klingt nach spannenden Innenansichten.

In der ersten Episode geht es hauptsächlich um Facebook: Diskutiert wird zum Beispiel über den verunglückte Stern-TV-Beitrag zum angeblichen Datenklau durch Facebook-Apps, über die gerade eingeführte Facebook-Suche (Graph Search), die neuen Richtlinien für Bilder und Anzeigen oder das kommende Facebook-Camp. Zwar streifen die drei Macher auch Instagram und das gerade wiederbelebte MySpace, für meinen Geschmack dürfte das Themenspektrum aber ruhig noch etwas breiter werden.

Debüt mit Entwicklungspotenzial

Rund eine Stunde geben sich die Podcast-Newcomer Zeit – eine angenehme Länge für ein solches Gesprächsformat und eine gute Gelegenheit, die schnelllebige Social-Media-Welt tiefergehend zu beleuchten. So ganz überzeugend gelingt das in der ersten Folge zwar noch nicht, leider driftet das Gespräch zeitweise ab und plätschert zwischen Small- und Insidertalk dahin, aber mit einer etwas beherzteren Moderation könnte sich das Experiment zu einem richtig interessanten Fach-Podcast entwickeln.

Unbedingt nachgebessert werden sollte bei der Tontechnik. Es muss beim Podcasten ja nicht Tonstudio-Qualität sein, aber hier scheppert und hallt es doch gewaltig. Schade finde ich auch, dass keine weibliche Stimme zu hören ist – es sollte doch auch im BVCM eine Menge Frauen geben, die einiges zu dem Thema zu sagen haben. 😉

Fazit: Ein thematisch vielversprechender Podcast mit Entwicklungsspielraum – ist abonniert!

4 Kommentare Neuen Kommentar hinzufügen

  1. Thorsten Worm sagt:

    Hallo Frau Schäkel! Vielen Dank für den Hinweis auf den Podcast und natürlich auch für die informative Rezension. Mit besten Grüßen, Thorsten Worm

  2. Paul Baumann sagt:

    Vielen Dank für die Berichterstattung und das Feedback! Die zweite Folge ist heute online gegangen und die Tonqualität dürfe nun deutlich besser sein. Bezüglich weiblicher Unterstützung sind wir auch bereits auf einem guten Weg.

    Beste Grüße
    Paul Baumann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.